Tel: 0911 99 89 55 0 - Mail info@systec-gmbh.com - de Deutsch en English

Force Feedback Modul.

Force Feedback Modul FFM

Bedienelemente wie Taster oder Drehsteller im Automotive-Bereich werden zunehmend durch Touch-Oberflächen ersetzt. Um dem Fahrer dennoch eine intuitive Bedienung zu ermöglichen, ohne vom Straßenverkehr abgelenkt zu werden, erzeugen die Eingabeelemente ein haptisches Feedback in Form eines pulsförmigen Stoßes oder eines Vibrationsmusters.

 

Zur Erfassung dieser Messgröße hat SYSTEC das FFM entwickelt,  es verfügt neben einer speziell für dieses Modul abgestimmten Ansteuerelektronik über eine Präzisions-Linearachse zur exakten Zustellung des Prüffingers an die Testoberfläche.

Um das haptische Empfinden des Menschen möglichst exakt abbilden zu können verfügt das Sensorsystem über einen Kraftsensor der den Andruck des Messfingers am Prüfling erfasst.  In Kombination mit dem angefederten Beschleunigungssensor (Z) kann so die  Sprungantwort des Prüflings aufgezeichnet werden.

Das Modul verfügt über integrierte 16 Bit AD-Wandler zur Messdatenerfassung . Die Datenübertragung zum Auswerte-PC erfolgt auschließlich über Ethernet, als Versorgungsspannung werden lediglich 24V/3A DC benötigt.

Das Modul kann in identischer Bauweise sowohl in Laborsystemen als auch in Produktionssystemen (EOL) eingesetzt werden.

Zum Download Datenblatt FFM 

 

 

 

Messprinzip

Das Modul bewegt den Prüffinger auf die Oberfläche des Prüflings und fährt solange weiter, bis die Feder eine benutzerdefinierte Kraft aufgebaut hat. Nach dem Ausfahren des Messfingers hat dieser keine mechanische Verbindung zum Rest des Messmoduls mehr, der Beschleunigungssensor misst ausschließlich die Systemantwort der untersuchten Oberfläche.

 

Die Zustell- und Messgeschwindigkeit der Linearachse ist von 0,1 bis 60 mm/s einstellbar.

Das FFM ist auch für die aktive  (dynamische) Messung einer Tastenhaptik geeignet. Dazu wird  neben der auf den Finger wirkende Beschleunigung auch die Betätigungskraft erfasst.

Das FFM kann auf allen Geräteträgern von SYSTEC eingesetzt werden.

 

 

 

 

Eine Kalibrierung erfolgt mit dem von SYSTEC entwickelten Force-Feedback-Normal. Dieses ermöglicht eine Integration und damit die Kalibrierung direkt in den Anwendungssystemen. Somit kann das Messmodul in regelmäßigen Abständen vor Ort kalibriert werden was die Maintenance-Kosten erheblich verringert.

 

 

Bitte kontaktieren Sie uns per Mail vertrieb@systec-gmbh.com oder telefonisch +49 911 998955-43
nach oben